Wie geht es weiter?

Salman Masalha

Wie geht es weiter?


Es mag schwierig erscheinen, nach dem Gaza-Krieg über Frieden zu sprechen. Aber es ist Zeit, sich mit den wesentlichen Streitpunkten auseinanderzusetzen, die eine Verständigung zwischen Palästinensern und Israelis verhindern. Israelis müssen zuerst an Israelis denken, nicht an Juden. Und die Palästinenser müssen zuerst an Palästinenser denken, nicht an Muslime. Andernfalls wird der Konflikt ein tief religiöser Kampf um heilige Gräber – ohne Raum für Kompromisse. In den vergangenen Dekaden scheint es, als würden beide Seiten langsam im blutigen Ozean der Religionen versinken.

Um sie aus dem Dreckwasser herauszuziehen, bedarf es eines starken internationalen Drucks: auf Israel, damit es sich komplett aus den besetzten Gebieten, inklusive Ostjerusalem, zurückzieht und ein palästinensischer Staat gegründet werden kann – und auf die Palästinenser, damit sie das Existenzrecht Israels als Nationalstaat aufrichtig anerkennen.

Gleichzeitig müssen beide Nationen in ihrer Verfassung eine Trennung von Religion und Staat verankern. Europa, das maßgeblich an der Schaffung des Problems beteiligt war, kann bei seiner Lösung eine tragende Rolle spielen, indem es den Eintritt von Israel und Palästina in die EU garantiert. Wenn nicht, dann wird diese blutige Tragödie sicher früher oder später Europa erreichen.

***

Published in: Kunst+Kultur


For English, press here.

Images


Salman Masalha


Images

La rue pavée d'illusions comme un rêve autorisé
ceux qui s'endorment sur le lit de leur honte
ceux qui veillent la nuit sur un trottoir à peine toléré
ceux qui se lamentent sur leur sort
et ceux a la recherche du succès
ceux qui dans la poitrine taisent leur prière
et ceux qui traversent avec les vents
La barque oubliée sur le fleuve en plein jour
Images d'exils que la nuit a largué
sur mon chemin avant de disparaître
Ô Nuit qui a oublié la rosée dans mon cœur
emmène moi dans un pays que la mort enveloppe
mon corps n'est que lamentations.



Traduit par Samira Negrouche

***

For Arabic, press here.